Gesucht werden Menschen, die bereit sind, die ehrenamtliche Arbeit des Kreisverbands durch eine Geldspende zu unterstützen.
Die Werbung für die neue Mitgliedschaft übernimmt ein Gespann aus Vater und Sohn: Bernd und Sven Wilde. Sie sind seit vielen Jahren selber Mitglieder im Roten Kreuz sind. Die beiden können sich durch einen Spezialausweis des DRK legitimieren. Sie sammeln kein Bargeld, sondern bitten um eine Fördermitgliedschaft. Der Förderbeitrag wird dann bargeldlos vom Konto des neuen Mitglieds eingezogen.
Der DRK-Kreisverband finanziert mit den Mitgliederbeiträgen hauptsächlich die Arbeit im ehrenamtlichen Bereich. Das neue Mitglied wird viermal im Jahr durch den Kreisverbandsmitgliederbrief über die Verwendung des Geldes informiert. (red)