| 02:43 Uhr

Dreimal Polkabeats – so schön schräg

Skalitzer aus Berlin-Kreuzberg (l.) begeisterten am Samstagabend bei Polka-Beats im Gleis 3 Kulturzentrum Lübbenau. Die Musiker von Polkaholics aus den USA heizten dem Publikum am Freitagabend in Lübben als Erste ein. Das Festival Polkabeats machte erstmals in der LDS-Kreisstadt Station.
Skalitzer aus Berlin-Kreuzberg (l.) begeisterten am Samstagabend bei Polka-Beats im Gleis 3 Kulturzentrum Lübbenau. Die Musiker von Polkaholics aus den USA heizten dem Publikum am Freitagabend in Lübben als Erste ein. Das Festival Polkabeats machte erstmals in der LDS-Kreisstadt Station. FOTO: R. Hottas/rhl1/ Foto: A. Staindl/asd1
Lübbenau/Lübben/Luckau. Die beschwipste Cousine der Marschmusik erstmals in Lübben und zum zweiten Mal in Luckau. Lübbenau feiert im Hof von Gleis 3. Andreas Staindl, Birgit Keilbach und Roland Hottas

So schön schräg hat man eine Polka selten gehört. Und das Beste daran: Den Leuten in Lübben hat es auch noch gefallen. "Die Musik ist super", sagt Ina Meier aus Magdeburg. "Man kann dabei so schön abtanzen." Das Festival Polkabeats gastiert am Freitagabend erstmals in Lübben. Der Garten des Dodge City Saloons ist zur großen Open-Air-Bühne geworden. Gleich zwei Bands machen dort ordentlich Stimmung.

The Polkaholics rocken als Erste die Bühne. Die Jungs aus den USA spielen sich schnell in die Herzen der Besucher. "Alright, alright, alright. We are The Polkaholics aus Chicago." Ihr rockiger Sound heizt dem Publikum gewaltig ein. Schon kurz nach Beginn bewegen sich die ersten Besucher rhythmisch im Takt der Musik. Die Band auf der Bühne zündelt musikalisch weiter, spielt sich fast in einen Rausch. Längst haben die ersten Paare, aber auch Solo-Tänzer, das Pflaster im Garten zur Tanzfläche verwandelt. Sie lassen sich von der Musik inspirieren, bewegen sich erst langsam, dann immer heftiger. Einige drehen sich wie wild im Kreis und schaffen es sogar noch, ein USA-Fähnchen zu schwenken. Polkabeats ist Lebensfreude pur, steckt an.

Die Jungs aus Chicago interpretieren eine Polka anders, als man es im Spreewald gewohnt ist. Mit Gitarre, Bass und Schlagzeug gelingt es ihnen, die traditionelle Polka im neuen Kleid zu präsentieren. Das kommt an, macht Lust auf mehr. Der Garten des Dodge City Saloons hat sich inzwischen weiter gefüllt. Immer mehr Besucher wollen bei der Premiere der Veranstaltung in der Kreisstadt dabei sein. "Dafür kann man schon mal hundert Kilometer anreisen", sagt Rainer Schultze. Der Berliner ist von Polkabeats begeistert, wie er sagt. "Das haut so richtig rein." Für zahlreiche Gäste steht sogar das gesamte Wochenende ganz im Zeichen von Polkabeats.

Das Festival findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. Lübben istzum ersten Mal, Luckau zum zweiten Mal dabei. Lübbenau und Cottbus sind weitere Austragungsorte. In Lübben treten zwei Bands mit dem fast gleichen Namen auf. Nachdem Polkaholics aus den USA die Bühne frei gemacht hat, heizt wenig später Polkaholix aus der deutschen Hauptstadt Berlin dem Publikum ein. Die Musiker wissen genau, was die Besucher hören wollen. Gut für die Stimmung im Sommergarten des Saloons. Und gut für das Festival insgesamt. Polkabeats frischt das leicht angestaubte Image der Polka auf. Der Mix verschiedener Stilrichtungen macht die Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem. Das Festival hat am Freitagabend in Lübben sicherlich neue Freunde dazugewonnen.

Den Anfang im Hof des Lübbenauer Gleis 3 Kulturzentrums macht die kleinste Ska Band der Welt, die aus Berlin-Kreuzberg stammenden "Skalitzer" bei einer sehr gut besuchten Open-Air-Veranstaltung. Vier Bands geben an diesem Abend ihr Bestes, neben Skalitzer spielen in Lübbenau Gankino Circus, B6BBO, die einen wunderbaren Bläsersatz mitgebracht haben, und zum Schluss das US-Amerikanische PolkaPunkTrio "Polkaholics".

Zum Abschluss am Sonntag fanden sich rund 200 Musikbegeisterte unter den Schatten spendenden Kastanien auf dem Luckauer Schlossberg ein. "Gankino Circus" sorgte mit fränkischem Rock'n Roll und Eigenkompositionen am Schlagzeug von Maximilian Eder für großartige Stimmung. Katrin Werlich vom Organisationsteam war begeistert: "Hier ist es sehr luftig und kühl an diesem heißen Sommertag."

Die fränkische Band Gankino Circus heizte dem Publikum auf dem Luckauer Schlossberg auch am Sonntag ein.
Die fränkische Band Gankino Circus heizte dem Publikum auf dem Luckauer Schlossberg auch am Sonntag ein. FOTO: B. Keilbach/bkh1