Die Golßener Karnevalisten haben ihren Termin schon einmal vorgezogen und werden bereits morgen dem Bürgermeister den Rathausschlüssel abnehmen und zünftig feiern. Die anderen Karnevalsvereine folgen dann spätestens am 11.11., wenn es in den Städten so richtig zur Sache geht und bei den Auftaktveranstaltungen politische Entgleisungen aufs Korn genommen werden.
Um den Nachwuchs ist den Narren nicht Bange. In Kitas und Schulen machen es ihnen die Jüngsten schon nach. Unermüdlich und einfallsreich, eben nach dem Motto: Früh übt sich, was auch später ein echter Karnevalist und fröhlicher Narr werden will.