ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:27 Uhr

Die Lösung: Autogas

Schwankende Spritpreise, endliche Rohstoffe und fortschreitender Klimawandel – da ist das Nachdenken über alternative Energien dringend geboten. Das gilt ganz besonders im Bereich Verkehr. GP

Eine mögliche Lösung heißt: Autogas. Dieser weltweit verbreitete Ersatzkraftstoff besteht aus Propan und Butan und verbrennt weitaus umweltfreundlicher als Benzin. So lassen sich nicht nur der CO{-2}-Ausstoß, sondern auch die anfallenden Kosten deutlich reduzieren. Autogas wird zudem von der Bundesregierung mit einem niedrigen Mineralölsteuersatz gefördert - und das definitiv bis zum Ende des Jahres 2018. Obendrein ist die Umrüstung der Pkw auf Flüssiggas relativ unkompliziert. So bietet beispielsweise Mazda derzeit einen Umrüstservice für den neuen Mazda6 2.0 l MZR-Benziner mit dreijähriger Werksgarantie (maximal 100 000 km) an, und das Angebot soll demnächst noch auf den Mazda5 2.0 l MZR ausgeweitet werden. Viele gute Gründe für den Einsatz des Alternativkraftstoffs. GP