Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr ist die Feuerwehr nach Langengrassau in Dorfstraße gerufen worden. Ein Schornstein hatte Feuer gefangen, bestätigt die Leitstelle Lausitz. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte und des Schornsteinfegers konnte eine Gebäudebrand verhindert werden.

Wie Lutz Freudenberg von der Leitstelle berichtet, haben sich die Anwohner richtig verhalten. Statt den Schornsteinbrand mit Wasser selbst zu löschen, was durchaus tödlich enden kann, ist die Feuerwehr gerufen worden. „Durch das Hinzuführen von Wasser in den brennenden Schornstein entsteht Druck, wodurch der Schornstein explodieren kann. Hier genügt es, wenn der Schornsteinfeger den Schornstein fegt“, erklärt Freudenberg.

Das Wetter in der Lausitz

In den Morgenstunden kann es gebietsweise Frost geben, hier besteht Glättegefahr. Am Vormittag von Westen her zunehmende Bewölkung mit vereinzeltem Regen. Am Nachmittag weitestgehend trocken in der Niederlausitz bei Temperaturen zwischen sieben und neun Grad.

Der Verkehr in der Lausitz

Züge der Linie RB 65 von Hagenwerden nach Cottbus fallen am Donnerstag aufgrund einer technischen Störung aus.

Für den Straßenverkehr liegen derzeit keine Störungsmeldungen vor.