| 02:50 Uhr

Die Kluft ist offensichtlich

Die da oben, wir hier unten, diese Distanz zwischen Bürgern und Behörden bezog sich in Zützen nicht nur räumlich auf Podium und Saal. Dass ein Dorf Ängste hat, wenn plötzlich mehr als 100 Zuzügler aus anderen Kulturen dort erwartet werden, ist nachvollziehbar.

Erschreckend ist es jedoch, wenn selbst bei rechtspopulistischen Drohungen aus eigenen Reihen niemand aus der Einwohnerschaft aufsteht und Stopp sagt. Auf solcher Ebene angelangt, wird es schwer werden, zur sachlichen Diskussion zurückzukehren. Doch die scheint bitter nötig. Die Zützener sind unvermutet vor eine Situation gestellt worden, von der sie sich offensichtlich überfordert fühlen. Sie wollen sich mit ihren Sorgen Ernst genommen fühlen. Dazu braucht es Sensibilität. Denn eins steht fest: Integration kann nur mit der Dorfgemeinschaft und nicht gegen sie funktionieren.

carmen.berg@lr-online.de