ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:26 Uhr

Polizei
Deutsche und ausländische Jugendliche geraten in Luckau aneinander

Einschreitende Polizisten wurden angegriffen.
Einschreitende Polizisten wurden angegriffen. FOTO: Fotolia
Luckau. Eine Auseinandersetzung zwischen deutschen und ausländischen Jugendlichen hat es am Montagnachmittag in Luckau gegeben. Ein 15-Jähriger wurde ins Gesicht geschlagen. Auch Polizisten wurden angegriffen.

Wie die Polizei am Dienstagmittag bestätigte, hat sich der Vorfall um 15.20 Uhr in der Karl-Marx-Straße ereignet. „Eine Gruppe jugendlicher Ausländer im Alter zwischen 15 und 18 Jahren war nach bisherigen Ermittlungen zwischen dem Busbahnhof und einem Imbiss von drei deutschen Jugendlichen zunächst bedroht und später körperlich attackiert worden“, erläutert Polizeisprecher Torsten Wendt. Ein 15-Jähriger wurde dabei mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Wie es zur Auseinandersetzung kam, wird von beiden Seiten unterschiedlich dargestellt. Behauptungen, dass zuvor eine Jugendliche von der anderen Seite belästigt wurde, kann die Polizei bisher nicht bestätigen. „Zum genauen Ablauf und den Hintergründen des Geschehens ermittelt seit Montagabend die Kriminalpolizei“, so Polizeisprecher Wendt.

Als alarmierte Polizisten eingreifen wollten, wurden auch sie von den deutschen Tatbeteiligten attackiert. Die beiden erheblich alkoholisierte Jugendlichen (17 und 18) griffen die Polizeibeamten an. Ein Beamter trug leichte Verletzungen davon. Der mutmaßliche dritte Tatverdächtige flüchtete unerkannt.

(bob)