ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Das Märchen vom Karnevalsmuffel

Daniel Schauff
Daniel Schauff FOTO: Peggy Kompalla (LR-COS-RED-101)
Übrigens. Es war einmal ein Kölner, der gar nichts mit dem berühmten Karneval in Köln anfangen konnte. Zu viel Frohsinn, zu viel Tanz, zu viel Mundart. Daniel Schauff

Also zog der Kölner fort in die Welt. In die Lausitz. Zuerst in Cottbus. "Da wird es ja wohl keinen Karneval geben", dachte sich der Kölner und ließ sich nieder. Am Sonntag vor Rosenmontag aber wurde er eines Besseren belehrt, als der Cottbuser "Zug der fröhlichen Leute" an seinem Wohnzimmerfenster vorbeimarschierte. Also zog der Kölner weiter, ging nach Hoyerswerda. "Hier gibt es bestimmt kein Alaaf und Helau", dachte er. Und lernte wenig später den berühmten Wittichenauer Karneval kennen. Der Kölner packte noch einmal seine Siebensachen und zog in Richtung Norden. Luckau, Golßen. Und musste erkennen: Für Karnevalsmuffel ist auch hier kein Platz. Na dann: Ein fröhliches Nuff-Nuff.