ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Das Herrenhaus wird umgebaut

Kümmritz.. Das Kümmritzer Herrenhaus wird umgebaut. Mit der Erneuerung des Daches wurde im vergangenen Jahr begonnen, jetzt ist der Innenausbau dran. Das Haus erhält beispielsweise Toiletten – je zwei für Frauen und Männer. Andreas Staindl

Gebaut wird die Sanitäranlage auf der bisherigen Tanzfläche. "Der Platz fehlt uns künftig", sagt Ortsbürgermeister Heiko Terno. Er erklärt, dass die Toiletten aus Denkmalschutzgründen nur dort installiert werden dürften.
Die Dorfgemeinschaft nutzt das Herrenhaus für gesellige Zusammenkünfte. Bisher stand nur eine Toilette für Jugendklub und Gemeinschaftsraum zur Verfügung. "Nicht viel", so Terno, "wenn man bedenkt, dass beispielsweise 40 und mehr Senioren im Hause feiern". Zugleich befürchtet der Ortschef, dass der jetzt verbliebene Raum nicht mehr ausreicht. "Schon gar nicht für das Zamperessen oder unseren Frühlingsball."

Ortsbeirat will Klub mit nutzen
Der Ortsbeirat würde deshalb den benachbarten Jugendklub gern für die Allgemeinheit nutzen, einige Umbauten dort allerdings vorausgesetzt. Die Jugendlichen hätten dann etwas weniger Platz auf der anderen Seite des Hauses zur Verfügung. "Für zehn bis 15 Leute aber immer noch genug", sagt Terno.
Er wünscht sich einen zügigen Bauablauf, um bald wieder kräftig feiern zu können. "Die Bauvorhaben im Herrenhaus sind geplant, können aber nur Stück für Stück realisiert werden", erklärt Luckaus Bauamtsleiter Fritz Frenzel. Die Zeitschiene sei dabei auch von Fördermitteln abhängig. Den genauen Ablauf will der Fachmann demnächst mit dem Ortsbeirat besprechen.
Das Herrenhaus steht auf dem ehemaligen Gutshof in Kümmritz und ist mehrere hundert Jahre alt. In der oberen Etage wohnen Mieter. Den unteren Bereich, in dem jetzt gebaut wird, nutzt die Dorfgemeinschaft.

Kreisstraße erst 2008
Ein weiteres Projekt in Kümmritz wird laut Heiko Terno erst im nächsten Jahr realisiert: Der Ausbau der Kreisstraße im Ort. Geplant sei die Baumaßnahme eigentlich für dieses Jahr gewesen. "Der Landkreis Dahme-Spreewald hat noch keine Fördermittel für das Projekt", erklärt der Ortsbürgermeister. "Baubeginn des Straßenausbaus soll deshalb frühestens im Sommer des Jahres 2008 sein." Für den angrenzenden Gehweg, den die Stadt Luckau baue, stehen laut Terno jedoch schon heute Fördermittel zur Verfügung. Er geht davon aus, dass das Geld auch im nächsten Jahr eingesetzt werden kann.