ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 07:57 Uhr

Dahmer spieler sind weiter auf Erfolgskurs

Thalberg.. Am vergangenen Sonnabend trat die Mannschaft von TS Empor Dahme 1 beim SV Grün-Weiß Thalberg/Maasdorf zum vorletzten Punktspiel der ersten Halbserie an. Die Gastgeber spielten mit Köckritz, Beger, Eißner, Hoyer, Hanisch und Dr. Herbert Peiszan

Weber, die Gäste aus Dahme mit Piechotta, Helbing, Siegert, Peglow, Peiszan und Stadler.
Die Dahmenser, erstmals dank Technikhandel Kreißler aus Dahme und Reha-Center Steffan aus Groß Beuchow im neuen Outfit, gingen nach den Startdoppeln mit 2:1 in Führung. Die Sportfreunde Helbing/Siegert setzten sich klar mit 3:0 gegen Köckritz/Hanisch aus Thalberg durch und Peiszan/Stadler gewannen sicher mit 3:1 gegen Eißner/Dr. Weber.
Dagegen musste sich das Doppel Piechotta/Peglow knapp mit 2:3 den Sportfreunden Hoyer/Beger geschlagen geben. Darauf konnte Köckritz mit einem 3:2-Erfolg gegen Helbing für Thalberg ausgleichen. Im Anschluss blieb die Begegnung zunächst ausgeglichen. Während Piechotta (3:0 gegen Beger) und Peglow (3:0 gegen Eißner) die Gäste aus Dahme wieder in Führung brachten, konnten Hoyer in einem kampfbetonten Match gegen Siegert (3:2) und Hanisch gegen Stadler (3:0) wiederum ausgleichen. Dann setzten sich die Dahmenser ab. Die Matches Peiszan - Weber (3:1), Piechotta - Köckritz (3:0), Helbing - Beger (3:1), Siegert - Eißner (3:1), Peglow - Hoyer (3:1), Peiszan - Hanisch (3:2) entschieden die Begegnung. Da war der abschließende Sieg von Weber gegen Stadler nur noch Ergebniskosmetik und die Partie endete mit 10:5 für Dahme.
Am kommenden Samstag, dem 7. Dezember, findet in Dahme um 14 Uhr in der Turnhalle am Jahnweg (Vogelturm) das letzte Spiel des Jahres gegen Kraupa II statt. Interessierte Zuschauer sind selbstverständlich herzlich willkommen.