ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:33 Uhr

Gemeinschaftslager des DRK
DRK-Nachwuchs trainiert in Dahme gemeinsam für Erste Hilfe

 Während des Gemeinschaftslagers des DRK durften die Kinder unter anderem auch ein Rettungsboot von Innen erkunden.
Während des Gemeinschaftslagers des DRK durften die Kinder unter anderem auch ein Rettungsboot von Innen erkunden. FOTO: LR / Anja Brautschek
Dahme. Jugendliche üben für den Ernstfall und trainieren das Retten von Menschen.

Trainieren, Spaß haben, zusammen sein – das war das Motto des DRK-Gemeinschaftslagers in Dahme. Eine Woche lang hat der Nachwuchs des DRK-Ortsverbandes Dahme wichtige Handgriffe eingeübt und die Angebote besser kennengelernt. 16 Kinder zwischen sieben und 15 Jahren haben an dem Camp teilgenommen.

Trainiert wurde dabei spielerisch das Retten von Menschen. Auf dem Tagesprogramm standen unter anderem Knotenkunde – auch unter Wasser –, Erste Hilfe und das richtige Anlegen von Verbänden. Ganze Unfallszenarien wurden nachgespielt, um die Kinder auf den möglichen Ernstfall vorzubereiten. „Die Kinder entwickeln dadurch ein Bewusstsein für unsere Arbeit. Und Helfer werden immer gebraucht“, sagt Christopher Seidel, Bereitschaftsleiter vom DRK-Ortsverband Dahme.

Gemeinsam mit der Wasserwacht wurden die Kinder besonders in ihren Schwimmleistungen weiter gefestigt. Fast täglich standen Schwimm-Einheiten und Tauchübungen im Dahmer Freibad auf dem Programm. Erstmals beteiligte sich auch die freiwillige Feuerwehr Dahme an dem Programm. Die Kameraden stellten den Kindern ihre Technik vor. Ziel des DRK und der Feuerwehr ist es, den Kontakt über eine Kooperation weiter zu festigen, teilt Christopher Seidel mit.

Zusätzlich waren die Schnelle Einsatzgruppe Wassergefahren sowie der Katastrophenschutz des Kreisverbandes Fläming-Spreewald an diesem gemeinsamen Aktionstag vor Ort und haben das Equipment vorgestellt. Die Mädchen und Jungen konnten interessiert die verschiedenen Rettungsgeräte kennengelernen und unter anderem ein Rettungsboot erkunden. Die Ehrenamtlichen erläuterten außerdem, wie im Katastrophenfall ein Behandlungsplatz aufgebaut wird und was es dabei zu beachten gibt. Ziel des Aktionstages ist es, den Kindern die verschiedenen Organisationen des DRK näherzubringen.

Im Ortsverband engagieren sich derzeit etwa 50 Kinder und Jugendliche.

 Während des Gemeinschaftslagers des DRK durften die Kinder unter anderem auch ein Rettungsboot von Innen erkunden.
Während des Gemeinschaftslagers des DRK durften die Kinder unter anderem auch ein Rettungsboot von Innen erkunden. FOTO: LR / Anja Brautschek