| 02:32 Uhr

Cup gegen Gewalt und Drogen

Wildau. Am 31. März ist es wieder soweit. Die Kreissportjugend Dahme-Spreewald veranstaltet den 7. Bowling Cup gegen Gewalt und Drogen. Ab 17 Uhr können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf den 32 Bahnen des A10-Bowling-Centers um den Tagessieg spielen. red

Die Startgebühr beträgt 3 Euro pro Teilnehmer.

"Dieses Jahr sind wir leider schon komplett voll", sagt Sportjugendkoordinator Daniel Gensigk. Der Bowling Cup gilt als das Highlight des Kooperationsprojektes, welches mit der Polizei-Inspektion Dahme-Spreewald, der Bundespolizei (Prävention) und der Stadt Königs Wusterhausen auf die Beine gestellt wird. Gensigk weiter: "Das tolle präventive Angebot wird super angenommen und ist das Ergebnis einer tollen Zusammenarbeit. Sowohl Jugendliche aus unseren Vereinen als auch Jugendclub-Besucher beteiligen sich."

Dieses offene Angebot kann zusätzlich einmal im Monat (immer der letzte Montag des Monats) genutzt werden. Mit Unterstützung der Partner bowlen die Teilnehmer dann jeweils für 2 Euro pro Stunde. Wer also nicht am Cup teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, das Angebot in einem anderen Monat zu nutzen. Besonderem Dank gilt der Barmer GEK, Osteria Forio und dem Landkreis Dahme-Spreewald für die Unterstützung.

Weitere Informationen gibt es auf der Facebook-Seite www.facebook.com/KSJLDS oder beim Kreissportbund Dahme-Spreewald unter der Telefonnummer 03375/29 65 56.