Lange Zeit durften Patienten des Evangelischen Krankenhauses in Luckau aufgrund der hohen Inzidenzzahlen im Landkreis Dahme-Spreewald keine Besuche empfangen. Ausnahmen gab es nur für Kinder oder Palliativ-Patienten.

Keine Zutritts-Beschränkungen mehr im Luckauer Krankenhaus

Doch nun teilt die Geschäftsführung des Krankenhauses mit, das die Zutritts-Beschränkungen aufgehoben werden. Ab Sonnabend, 22. Mai, sind demnach wieder Besuche möglich, wie das Krankenhaus mitteilt. Angehörige können täglich zwischen 15 und 17 Uhr bis zu zwei Stunden von bis zu zwei Personen besucht werden.
Doch dabei sind einige Zutritts-Voraussetzungen zu beachten: Der Zutritt ist nur mit einem negativen Corona-Test – tagesaktueller Schnelltest (kein Selbsttest) oder maximal 48 Stunden alter PCR-Test –, mit einem Impfausweis, der die vollständige Impfung seit mindestens 14 Tagen dokumentiert oder mit einer Bescheinigung, die eine durchgemachte Covid-19-Erkrankung – nicht älter als sechs Monate und liegt mindestens 28 Tage zurück – dokumentiert, möglich.
RKI Corona Zahlen Brandenburg Sachsen Inzidenz und Fallzahlen aktuell am 21.05.2021

Cottbus

Voranmeldung am Besuchstag im Luckauer Krankenhaus erwünscht

Darüber hinaus wird um Voranmeldung am Besuchstag bis 12 Uhr unter Telefon 03544 580 gebeten. Am Empfang erfolgen eine Temperaturmessung und die Erfassung der Kontaktdaten. Während des gesamten Aufenthaltes ist eine FFP2-Maske zu tragen, die Abstands- und Hygieneregeln gelten weiterhin.
Bei einer geplanten Aufenthaltsdauer von bis zu drei Tagen bittet das Krankenhaus darum, auf Besuche zu verzichten. Besuche bei isolierten Personen sind nicht möglich.