ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:05 Uhr

Musikalisches Stelldichein
17 Chöre lassen die Musik hochleben

 Den stimmungsvollen Ausklang des 15. Chortreffens gestaltete der Singkreis Lausitz in der Luckauer Nikolaikirche.
Den stimmungsvollen Ausklang des 15. Chortreffens gestaltete der Singkreis Lausitz in der Luckauer Nikolaikirche. FOTO: Birgit Keilbach
15. Chorfest bereicherte das Luckauer Türmerfest am Samstag auf vier Bühnen Von Birgit Keilbach

Einen stimmgewaltigen Auftakt des Chorfestes gaben die Sängerinnen und Sänger der beteiligten Chöre am Samstagvormittag im Festzelt auf dem Markt. Mit „Viva la musica“ ließen sie die Musik hochleben. 17 Chöre aus verschiedensten Regionen Brandenburgs waren nach Luckau gekommen und gaben dem Türmerfest diesmal eine ganz besondere und stimmungsvolle musikalische Note.

Einen bunten Strauß schöner Chormusik, darunter viele bekannte Volkslieder, hatten die Chöre für das Fest gebunden und boten sie auf der Marktbühne, im Mönchhof, in der Kulturkirche und der Nikolaikirche dar. Wenn sie gerade eine Auftrittspause hatten, waren sie aufmerksame Zuhörer. Denn das alle zwei Jahre stattfindende Chorfest ist stets eine willkommene Gelegenheit der Begegnung und des gegenseitigen Austausches.

„Es ist immer wieder schön, den anderen zuzuhören und sich selbst zu präsentieren“, sagte Steffi Schulz vom Gemischten Chor Groß Kreutz. Harald Winter vom Männergesangverein „Teutonia“ Ladeburg war vom angenehmen Klang in der Kulturkirche angetan. Das Publikum von den elf Männerstimmen offenbar auch, denn es verlangte eine Zugabe. Silke Szonn vom Chor „Sangesfreude“ Cottbus-Ströbitz gefiel die Atmosphäre im Mönchhof. „Die Akustik war für uns als kleiner Chor besser, als auf den größeren Bühnen.“ Auch von Luckau mit den schmucken Bürgerhäusern war sie beeindruckt, insbesondere von der Kulturkirche und der großen Nikolaikirche. „Das ist schon erstaunlich für diese kleine Stadt“, sagte die Cottbuserin.

Das Abschlusskonzert vor versammelter Sängerschar in der Nikolaikirche gestaltete der Singkreis Lausitz, der vor 20 Jahren gegründete Regionalchor des Elbe-Elster Kreises. Sängerinnen und Sänger aus 14 Chören haben sich in diesem Projektchor unter der musikalischen Leitung von Karin Schadock zusammengefunden. An zahlreichen europaweiten Wettbewerben nahmen sie bereits erfolgreich teil, wie die Zuhörer während des Konzertes erfuhren. Die musikalische Bandbreite reichte von der Musik Alter Meister bis zur Moderne.

 Den stimmungsvollen Ausklang des 15. Chortreffens gestaltete der Singkreis Lausitz in der Luckauer Nikolaikirche.
Den stimmungsvollen Ausklang des 15. Chortreffens gestaltete der Singkreis Lausitz in der Luckauer Nikolaikirche. FOTO: Birgit Keilbach