ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:56 Uhr

Freimaurerloge Luckau
Cahnsdorf hat einen neuen Ortsvorsteher

Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann gratulierte Mario Kloas am Donnerstag zur Wahl als Ortsvorsteher.
Luckaus Bürgermeister Gerald Lehmann gratulierte Mario Kloas am Donnerstag zur Wahl als Ortsvorsteher. FOTO: Birgit Keilbach
Cahnsdorf. Mario Kloas wurde einstimmig gewählt. Uwe Richter ist als neues Mitglied in den Ortsbeirat nachgerückt. Von Birgit Keilbach

Der Cahnsdorfer Ortsbeirat ist wieder vollzählig und arbeitsfähig. Am Donnerstag wurde Mario Kloas im Parkhotel einstimmig zum neuen Orstvorsteher gewählt. Den Posten des Stellvertreters behält Achim Bretschneider. Auch er wurde einstimmig in diesem Amt bestätigt. Notwendig wurde die Neuwahl, weil der langjährige bisherige Ortsvorsteher des Luckauer Ortsteils, Olaf Schulze (CDU), sein Ehrenamt zum Jahresende niedergelegt hatte. Anlass für diese Entscheidung war das Ergebnis der Luckauer Bürgermeisterwahl. Dabei bekam Schulze in seinem Heimatdorf weniger Stimmen als der wiedergewählte Gerald Lehmann (parteilos). Der Cahnsdorfer sah darin mangelnden Rückhalt seitens der Einwohner. Im Dezember habe der Ortsbeirat ihm bereits für seine rund zehnjährige Arbeit als Ortsvorsteher gedankt, erklärte Achim Bretschneider. Er habe die Entwicklung des Ortsteils deutlich vorangebracht, als größtes Projekt in der jüngsten Vergangenheit die Sanierung der Kita, würdigte Gerald Lehmann die Arbeit von Olaf Schulze.

Dieser habe große Fußstapfen hinterlassen, „da muss ich mich jetzt erst einmal hineinarbeiten“, sagte Mario Kloas. Der 47-jährige Lackierermeister gehört dem Ortsbeirat seit 2014 an. Nachgerückt ist Uwe Richter. „Ich hoffe, dass wir den bisherigen Weg der offenen und kritischen Zusammenarbeit gemeinsam weiter gehen“, sagte Bürgermeister Gerald Lehmann.