ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:50 Uhr

725-Jahrfeier
Butzen feiert Dorffest mit Aalgreifen und Froschkarren

 Die Butzener wissen zu feiern. Beim Dorffets ist immer was los. Hier har Sebastian Möller (am Traktor) vier schwere Eichenstämme mithilfe einer Kranwaage ausgewogen.
Die Butzener wissen zu feiern. Beim Dorffets ist immer was los. Hier har Sebastian Möller (am Traktor) vier schwere Eichenstämme mithilfe einer Kranwaage ausgewogen. FOTO: Andreas Zöllner
Historisch verbriefte Wettbewerbe werden am Wochenende in Butzen zum Leben erweckt. Von Andreas Zöllner

Ein Gedenkstein am Fuße des Dorfplatzes erinnert mit der Aufschrift „Butzen Bucyn Anno 1294“ an die erste urkundliche Erwähnung des kleinen Ortes zwischen Spreewald und Lieberoser Heide. Damit ist das Dorf nunmehr 725 Jahre alt. Und der Geburtstag wird am Sonnabend im Rahmen des Butzener Dorffestes gefeiert. Der Dorfclub und die Feuerwehr lassen die Party steigen.

Ortschronist Udo Mietk hatte bereits in den vergangenen Wochen in das Dorfarchiv gelockt, um in die Geschichte einzutauchen.

„Auch unser diesjähriges Dorffest steht ganz im Zeichen der 725-Jahrfeier“, erklärt Mietk. So werde es in diesem Jahr neben Schießbude und Kegelbahn vor allem wieder traditionelle, „quasi schon historisch gewordene“ Spiele und Wettbewerbe geben. „Aalgreifen und Froschkarren werden wir wieder ins Leben gerufen. Das sind Spiele, die hat es früher im Spreewald und auch bei Butzener Heimatfesten immer gegeben“, erläutert der Hobby-Historiker. Schon ab 11 Uhr spielt am Samstag auf dem Dorfplatz die „Kleine Blasmusik“ zum Frühschoppen auf. Der Ort des Geschehens wird laut Organisatoren kaum zu übersehen sein. So wurde bereits zu Beginn der Woche ein großer Torbogen an der Auffahrt des Dorfplatzes aufgestellt, den am Samstag ein hölzerner Jubiläumsschriftzug zieren soll.

Die kleinen Gäste können sich bereits ab Vormittag auf der Hüpfburg austoben oder das Kreativangebot auf der Kinderspielwiese nutzen. Für kulinarische Köstlichkeiten aus dem Ort sorgen unter anderem die Butzener Jagdpächter, die eine besondere Auswahl an heimischen Wildbraten bieten. Heimatverbunden spreewäldisch geht es auch am Nachmittag zu: Er wird musikalisch begleitet durch den Gesangsverein Sacrow-Waldow, während man sich an originalen Alt Zaucher Plinsen stärken kann. Ab 20 Uhr beginnt der Tanz unter der Birke. Neben DJ Frank unterhält „Special Guest Corinna“ als Double von Andrea Berg und Helene Fischer.