Seit dieser Zeit besteht kein direkter Anschluss von Bus/Bahn am Bahnhof Luckau-Uckro. Weil mich meine Großeltern oder Verwandte abholen, muss ich nicht stundenlang auf den Bus nach Luckau warten.

Eine günstige Busverbindung nach Dahme und natürlich auch nach Luckau ist anzustreben. Der neu gestaltete Bahnhofsvorplatz wurde unter anderem gebaut, damit die Busse in Uckro wenden können. Früher blockierten parkende Fahrzeuge diese Wendemöglichkeit, worüber einige Busfahrer nicht erfreut waren.

Jetzt ist ein schöner Bahnhofsvorplatz mit neuer Bushaltestelle errichtet worden, nur profitieren ausschließlich Fahrgäste nach Dahme davon. Reisende nach Luckau müssen stundenlang auf einen Bus warten. Am Wochenende ist es am schlimmsten.

Wenn mich meine Großeltern am Wochenende zum Bahnhof nach Luckau-Uckro fahren, kommt uns der leere Bus nach Luckau entgegen. Ist ja auch kein Wunder, denn der Zug aus Berlin kommt etwa 20 Minuten nach Ankunft des Busses am Bahnhof Luckau-Uckro an. Vielleicht wird der Bus nach Uckro dann eingestellt, wenn keine Fahrgäste im Bus mitfahren.

Wenn man von Luckau in Richtung Elsterwerda mit dem Bus und Zug fahren möchte, dann kommt der Bus aus Luckau eine Minute später am Bahnhof Luckau-Uckro an als der Zug nach Elsterwerda abfährt. Da kann man nur hoffen, dass der Zug aus Richtung Berlin immer zu spät kommt. Ansonsten wartet man zwei Stunden auf den nächsten Zug. Sollte man erst nach 21 Uhr in Luckau-Uckro ankommen, bestehen überhaupt keine Anschlüsse mehr nach Luckau. Auch ein Taxi sucht man vergebens. Hat man dann keine private Abholung organisiert, ist man hilflos. Wer übernachtet gerne auf einem verlassenen Bahnhof?

Die folgende Aussage vom RVS-Geschäftsführer Gerd-Peter Lehmann, die dieser unlängst in der Lausitzer Rundschau äußerte, empfinde ich gegenüber Fahrgästen als Beleidigung: "Luckauer, die nach Berlin oder von Berlin nach Luckau wollen, sollten über Lübben fahren." Es ginge schlicht nur eine Anbindung, bekräftigte er.

Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn in den nächsten Jahren der Halt der Bahn in Luckau-Uckro wegfällt, weil keine Fahrgäste mehr kommen; allein aufgrund der schlechten Busverbindung. Weiterhin werden Einwohner aus der Stadt verdrängt, weil diese aufgrund schlechter Infrastrukturbedingungen lieber in größere Städte ziehen, wo der Bus- und Bahnverkehr besser läuft.

Warum sollen die Fahrgäste über Lübben fahren und höherer Fahrpreise bezahlen? Allein die Tatsache, dass die Züge der Odeg des RE 2 öfter zu spät kommen, ist auch der Bus in Lübben weg, und die Fahrgäste müssen dort ebenfalls auf den Bus warten. Somit ist keinem geholfen.

Ich kann nicht verstehen, warum man sich im ländlichen Raum nicht besser mit Bus und Bahn verknüpft. Damit mehr Fahrgäste den ÖPNV nutzen, müssten die ohnehin schon ausgedünnteren Angebote besser aufeinander abgestimmt werden. Schlussendlich werden die Fahrpreise immer teurer, aber die Qualität wird immer schlechter. Allein auf dem Streckenabschnitt Elsterwerda - Luckau-Uckro habe ich seit 2009 schon so oft schlechte Erfahrungen gemacht. Auf Verspätungen der Züge reagieren die Busse dann auch nicht.

Ich kann nur hoffen, dass es in den nächsten Jahren doch noch Verbesserungen bei der Anbindung des Busses in Luckau-Uckro mit den Zügen gibt.