Ein neuer Einsatzleitwagen samt Feuerwehrgrundausstattung ergänzt nun die Fahrzeugflotte der Feuerwehr in der Gemeinde Heideblick. Das Fahrzeug wurde dieser Tage in den Betrieb genommen. Der stellvertretende Bürgermeister Stephan Weide hat die Fahrzeugschlüssel an Gemeindebrandmeister Thomas Seide übergeben. Es ersetzt den alten Einsatzleitwagen. Dieser ist 26 Jahre alt und entspricht nicht mehr den heutigen, technischen Anforderungen. Entsprechende Mittel waren in den Haushaltsplan 2020 eingestellt. Kosten für das Fahrzeug haben laut Bürgermeister Frank Deutschmann rund 62 000 Euro betragen.
Damit arbeitet die Gemeinde weiter an der Verjüngung der Fahrzeugflotte der Freiwilligen Feuerwehren. Derzeit verfügt die Gemeinde über 17 Einsatzfahrzeuge. Das Durchschnittsalter beträgt 22,9 Jahre. Die ältesten Fahrzeuge befinden sich in Waltersdorf mit Baujahr 1968, gefolgt von Goßmar und Wehnsdorf mit jeweils Baujahr 1986.

Langengrassau

Ortswehr von Riedebeck ebenfalls mit neuem Fahrzeug

Ein neues Fahrzeug hat in diesem Jahr ebenfalls die Ortswehr von Riedebeck erhalten. Im Frühjahr 2021 soll darüber hinaus ein Bus für die Jugendfeuerwehr ausgeliefert werden, berichtet Frank Deutschmann. Die Gesamtkosten dafür betragen rund 34 000 Euro. Unterstützung für die Anschaffung des Busses gibt es vom Land Brandenburg mit einer Förderung in Höhe von rund 15 000 Euro. Auch die Technischen Werkstätten Langengrassau unterstützen die Jugendwehr der Gemeinde. Zum 30. Firmenjubiläum im Sommer verzichteten sie auf Geschenke und riefen zu Spenden auf. 3070 Euro kamen dabei zusammen.
Im Zuge der Anschaffungen bedankt sich der Bürgermeister beim Gemeindebrandmeister für das langjährige Engagement. Thomas Seide feiert in diesem Jahr sein 28. Dienstjahr.
Weitere Geschichten aus Luckau und Umgebung finden Sie hier.