| 02:52 Uhr

Bei Curdas steht der Nachwuchs im Fokus

Uwe Strohschein
Uwe Strohschein FOTO: Curdas
Großes Augenmerk wird beim Luckauer Unternehmen darauf gelegt, junge Leute für das Handwerk zu begeistern und damit die Zukunft der Firma zu sichern. "Gern können Schüler bei uns ein Praktikum absolvieren, um sich ein eigenes Bild von den verschiedenen Arbeitsaufgaben zu machen", sagt Uwe Strohschein. Birgit Keilbach/bkh2

Ausgebildet werde in den Berufen Anlagenmechaniker für Heizung, Sanitär und Klimatechnik sowie Fliesenleger. Wer die Lehre erfolgreich abschließe, habe gute Chancen auf Übernahme. Diesen Weg ging auch Michael Salisniak.

Er begann 2010 seine Ausbildung und ist seit 2014 in der Firma angestellt.

"Die Arbeit ist interessant, und man kann auch viel selbst entscheiden auf den jeweiligen Baustellen", sagt der junge Mitarbeiter. Teamarbeit befördert den Erfahrungsaustausch.

Sanitär- und Heizungstechniker Harry Roland ist zum Beispiel seit dem Jahr 1993 im Unternehmen und gibt sein Wissen gern weiter. Den Beruf findet er noch immer spannend. "Jede Baustelle ist anders. Es gilt, immer wieder neue Lösungen zu finden. Daher muss man flexibel sein, und sich auf jede neue Situation einstellen können", umreißt Techniker Roland den Reiz des Berufes.