Auf dem ehemaligen RVS-Gelände im Zaackoer Weg in Luckau soll ein neues Wohngebiet entstehen und ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Das hatten die Stadtverordneten im Mai vergangenen Jahres beschlossen. Inzwischen hat die Stadt mit einem der Eigentümer erfolgreich Gespräche über die künftige Gestaltung des Areals geführt. Darüber informierte Bauamtsleiter Michael Krüger kürzlich die Mitglieder des Bau- und Wirtschaftsausschusses der Stadtverordnetenversammlung. Ihm zufolge werde die Stadt mit dem Investor einen städtebaulichen Vertrag schließen. In diesem sollen unter anderem alle Kosten für die Erschließungsplanung an den Investor übertragen werden. Gespräche mit dem zweiten Eigentümer der insgesamt drei Hektar großen Fläche stehen laut Bauamtsleiter noch aus.