ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:59 Uhr

Bayern und Thüringer spielen in Gehren

Gehren. Das Orchester Holger Mück gastiert mit dem "Egerländer Musikantenfest" am 15. Juli auf der Gehrener Waldbühne. red

Die Vollblutmusiker aus Nordbayern und Südthüringen interpretieren leidenschaftlich beliebte und unvergessliche Egerländer Melodien. Außerdem gehören speziell für das Orchester zugeschnittene neue und ideenreiche Kompositionen zum Live-Programm von Holger Mück und seinen Musikanten, heißt es in einer Presseinformation.

Die Tonträger von Holger Mück und seinen Egerländer Musikanten werden in zahlreichen Radiosendungen im In- und Ausland gespielt. Gern gesehene Gäste sind die Musikanten im Sonntagskonzert bei Georg Ried auf Radio "Bayern 1" oder in der MDR-Sendung "Wernesgrüner Musikantenschenke".

Neben den versierten Instrumentalisten und Solisten gehört ein Gesangsduo zum Ensemble. Sandra Mück führt durch das Programm.

Die Verbundenheit zur Egerländer Blasmusik zeigt das Orchester nicht nur durch den un weichen Sound, sondern auch optisch durch die original Egerländer Tracht.

"Unser Ziel ist es, den Klang und die Spielart der Egerländer Blasmusik zu erhalten und dem Publikum näher zu bringen", erklärt Holger Mück. Musikalischer Ausdruck, Spielfreude und perfekte Stilistik stünden im Vordergrund und seien Zutaten für diesen unvergänglichen Egerländer-Sound, ergänzt Mück.

15. Juli, "Egerländer Musikantenfest" auf der Gehrener Waldbühne. Beginn ist um 14 Uhr.