ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:01 Uhr

Bauernhaus Burg am Netz

Peter Kempe (l.), Richard Lache und Petra Schulz mit Bauplan.
Peter Kempe (l.), Richard Lache und Petra Schulz mit Bauplan. FOTO: ue
Cottbus. Bürokleidung gegen den Blaumann getauscht haben am vergangenen Dienstag 13 Mitarbeiter des Envia-Netzbetreibers Mitnetz-Strom. Sie leisteten am "Bewegten Haus" der IG Bauernhaus auf dem Schlossberghof in Burg die Tiefbauarbeiten für den Strom- und Wasseranschluss. Ulrike Elsner

Beim Mittsommerfest am Freitag soll das Spreewaldhaus am Netz sein.

Einen besseren Start in den dritten Bauabschnitt kann sich Architektin Petra Schulz nicht vorstellen. "Dass die Envia uns mit einer Spende von 2000 Euro und praktischer Arbeit unterstützt, ist nicht nur wirtschaftlich super, sondern auch motivierend für uns alle", sagte die Vertreterin der Interessengemeinschaft Bauernhaus. Der Wiederaufbau des Wohnstallhauses aus dem Jahr 1726 am neuen Standort soll im Herbst 2014 abgeschlossen sein. Geplant ist die Einrichtung einer Beratungsstelle für Eigentümer, die ihr eigenes Bauernhaus möglichst originalgetreu wiederherrichten möchten.

Nachdem Rohbau und Dach fertiggestellt sind, folgen jetzt der Einbau von Fenstern, Türen und Haustechnik sowie der Innenausbau. Dafür stehen laut IG Bauernhaus Mittel aus dem Leader-plus-Programm in Höhe von 150 000 Euro zur Verfügung.

Um möglichst viele Menschen auf das Projekt aufmerksam zu machen, lädt die IG Bauernhaus am Freitag, 21. Juni, ab 18 Uhr, zum Mittsommerfest am "Bewegten Haus", Byhleguhrer Straße 17, ein. Bei einem gemütlichen Zusammensein erhalten Interessierte Informationen über das Projekt und können eine Ausstellung besichtigen.

Höhepunkt ist der Sommernachtslauf durch die Streusiedlung: Laufen, Walken und Radfahren unter ortskundiger Anleitung. Der Start erfolgt 19.30 Uhr.