Ab Montag, 24. Juni, bis voraussichtlich 19. Juli wird während der Haupt-Bauleistungen der betroffene Abschnitt voll gesperrt. Laut Landesbetrieb wird während dieser Zeit die Bushaltestelle am Golßener Freibad nicht angefahren. Der Verkehr wird von Zützen über Gersdorf, Prierow nach Golßen und umgekehrt geleitet. Die Kosten für das Bauvorhaben belaufen sich der Information zufolge auf 340 000 Euro. Ein Unternehmen aus Trebbin führt die Arbeiten aus, die Anfang August komplett abgeschlossen sein sollen.