(red/kr) Rettungskräfte und Polizei wurden am Donnerstag gegen 16 30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der A 13 zwischen Lübbenau und Duben in Fahrtrichtung Berlin ereignet hatte. Ersten Ermittlungen zufolge war ein akutes gesundheitliches Problem des 39-jährigen Fahrers die Ursache dafür, dass ein Pkw Opel von der Straße abkam und in die Böschung stürzte. Der Pole musste stationär ins Krankenhaus aufgenommen werden. Für das Auto musste bei einem Sachschaden von mindestens 1000 Euro ein Abschleppdienst mit Kran bestellt werden, informiert die Polizei am Freitag. Die zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergung erforderliche Sperrung der rechten Fahrspur wurde kurz nach 18 Uhr wieder aufgehoben.