Von Beginn wurde seitens der Luckauer sehr konzentriert in Abwehr und Angriff agiert, sodass bereits nach 14 Minuten beim Stand von 10:3 eine Vorentscheidung herbeigeführt werden konnte.
In der ersten Halbzeit wurden die Lübbener Nachwuchsspieler vor allem mit ansehnlichem Kombinationshandball schwindlig gespielt. Der Halbzeitstand von 19:7 für Luckau spiegelte die Kräfteverhältnisse auf dem Parkett eindrucksvoll wider.
Die Führung wurde auch zu Beginn der zweiten Halbzeit seitens der Luckauer durch druckvolles Angriffsspiel kontinuierlich ausgebaut, sodass in der 46. Minute erstmals eine 20-Tore-Führung erreicht werden konnte. Ein Höhepunkt war dabei ein Kempa-Tor von Felix Hegewald auf Zuspiel von Erik Dressel. Die Lübbener Spieler stemmten sich vor allem mit kämpferischen Mitteln gegen die hohe Niederlage, wobei sich beim BSV-Nachwuchs - vor dem Hintergrund der hohen Führung - zunehmend Konzentrationsmängel einschlichen. Somit blieb es bis zum Ende des Spiels bei der 20-Tore-Differenz zugunsten der Luckauer.
BSV Luckau spielte mit:
Tor: Daniel Wegner (zwölf Paraden); Sebastian Siebecke (10/3 Tore); Erik Dressel (7); Andreas Minkwitz (4); Felix Hegewald (4); Jens Kranich (4); Andre Götzelt (4); Tobias Helm (3).