| 15:31 Uhr

Bauernverband Südbrandenburg
Angehende Landwirte lernen im Duell

Die Azubis im 1. Lehrjahr sind auf dem 24. Verbandstag des Bauernverbandes Südbrandenburg begrüßt worden.
Die Azubis im 1. Lehrjahr sind auf dem 24. Verbandstag des Bauernverbandes Südbrandenburg begrüßt worden. FOTO: Ingrid Hoberg / LR
Luckau. Auf dem 24. Verbandstag des Bauernverbands Südbrandenburg in Luckau ist zu aktuellen Themen diskutiert worden. Ein neuer Vorstand wurde gewählt und konstituierte sich.

Zehn Auszubildende aus dem ersten Lehrjahr sind diesmal beim Verbandstag per Handschlag von Thomas Goebel und Carmen Lorenz im Kreis der Brandenburger Landwirte begrüßt worden. Das Thema Nachwuchsgewinnung ist zu einem Schwerpunkt geworden. Der wiedergewählte Vorsitzende des Bauernverbands und die Geschäftsführerin nutzten die Veranstaltung gleichermaßen als Plattform, um für eine landwirtschaftliche Ausbildung zu werben. Zum ersten Mal stand auf dem Verbandstag in Luckau neben Themen wie verlässliche Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft und Förderung der Strukturvielfalt die Ausbildungsqualität und die Nachwuchsförderung auf der Tagesordnung.

„Gerade bei uns auf dem Land haben junge Menschen die bestmöglichen Lernhilfen verdient, damit sie hier bleiben und ihre Talente entfalten können“, sagt die Brandenburger Erntekönigin Sarah Rodig aus Jetsch zur Auszeichnung der drei Bestplatzierten beim Agrar-Quiz. Sharlen Terno und Sophie Schulze, beide von der Agrargenossenschaft Goßmar, kamen gemeinsam auf Platz 1. Den dritten Rang erreichte Frank Lukas von der Agrargenossenschaft Gahry. Mit einer als Quiz konzipierten App will der Bauernverband Azubis spielerisch zum Lernen anregen. Der Lernstoff ist in ein Frage-Antwort-Spiel verpackt. die Inhalte orientieren sich am Rahmenlehrplan des Ausbildungsberufs Landwirt und werden in Kooperation mit Lehrkräften des Oberstufenzentrums Spree-Neiße (OSZ II) in Cottbus erarbeitet. Die Nutzer erhalten sofort ein Feedback, ob sie mit ihrer Antwort richtig liegen oder falsch, erläutert Heike Lehmann, Bildungsreferentin des Bauernverbands. Es kann on- und offline geübt werden, denn alle Lernkataloge lassen sich auch lokal auf Smartphone oder Tablet speichern.

Besonders beliebt ist die Duell-Funktion, wie sich bei den ersten Tests herausgestellt hat. „Andere zum Wissensduell herauszufordern spornt an und weckt den Ehrgeiz“, so Hermann Jeremis, Azubi im Milchgut Görlsdorf. „Ich nutze die App, um mich auf die anstehenden Prüfungen vorzubereiten“, ist die Erfahrung von Kristin Bronk, Azubi im dritten Lehrjahr im Aueroxenreservat Spreeaue. Vor allem beim Duell zeige sich, wo jeder mit seinem Wissen steht.

In den kommenden eineinhalb Jahren testen mehr als 100 junge Leute die App „Agrar-Quiz“ in der Praxis, wie Geschäftsführerin Carmen Lorenz informiert. Möglich gemacht habe das Pilotprojekt eine in Brandenburg bisher einmalige Förderung des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft. „Derzeit ist der Kreis der App-Nutzer noch auf unser Ausbildungsnetzwerk und Schüler des OSZ Cottbus begrenzt“, sagte Lorenz. „Wenn sich unser Agrar-Quiz bewährt, wäre es durchaus denkbar, dass es künftig auch brandenburgweit zum Einsatz kommt“, blickt sie voraus.

Bei der Nachwuchsförderung setzt der Bauernverband Südbrandenburg auch auf eine enge Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben. „Identifikation, gute Betreuung, Anerkennung und das Nutzen moderner Technik werden in der Ausbildung immer wichtiger“, sagt Lorenz.

Die Auszeichnung App-Nutzer auf der Verbandstag des Bauernverbands: (v.l.n.r.) Platz 1 - Sharlen Terno und Sophie Schulze (beide Agrargenossenschaft Goßmar), Platz 3 - Frank Lukas (Agrargenossenschaft Gahry) .
Die Auszeichnung App-Nutzer auf der Verbandstag des Bauernverbands: (v.l.n.r.) Platz 1 - Sharlen Terno und Sophie Schulze (beide Agrargenossenschaft Goßmar), Platz 3 - Frank Lukas (Agrargenossenschaft Gahry) . FOTO: Ingrid Hoberg / LR