Die leichte Zunahme der Arbeitslosigkeit sei aus den auslaufenden Arbeitsverträgen der Saisonkräfte zurückzuführen, schätzt Wilhelm Lappe, Leiter der Luckauer Agentur für Arbeit, ein. Die Zunahme sei jedoch mit 0,9 Prozent geringer ausgefallen als in dem Vorjahreszeitraum. Als Grund dafür nannte Lappe erste Einstellungen im Freizeitpark „Tropical Islands“ .
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Einzugsbereich der Luckauer Arbeitsagentur um 92 Personen gestiegen. Im November waren demnach 1678 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote beträgt im Luckauer Bereich 15,4 Prozent. „Die Situation hat sich im Vergleich zum Vorjahr praktisch nicht geändert, die Arbeitslosenzahlen sind nahezu konstant geblieben“ , erklärt Wilhelm Lappe.
Für den letzten Monat des Jahres rechnet der Agentur-Leiter mit einem weiteren saisonbedingten Anstieg der Arbeitslosigkeit.
Im Lübbener Agenturbereich ist die Arbeitslosenquote im vergangenen Monat nur um 0,2 Prozent gestiegen. Lübben profitiert von den neuen Arbeitsplätzen bei „Tropical Islands“ stärker als Luckau, erklärte Wilhelm Lappe die etwas bessere Bilanz im benachbarten Gebiet.