ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:09 Uhr

Glashütte
Anspruchsvolle Strecke beim Glashütter Lauf

Insgesamt 175 Teilnehmer hatten sich für die 18. Auflage des Glashütter Volkslaufes angemeldet. Das Foto zeigt den Start der Nachwuchsläufer.
Insgesamt 175 Teilnehmer hatten sich für die 18. Auflage des Glashütter Volkslaufes angemeldet. Das Foto zeigt den Start der Nachwuchsläufer. FOTO: Georg Goes
Baruth. 175 Teilnehmer sind bei verschiedenen Wettbewerben an den Start gegangen.

Für den Glashütter Volkslauf, dem Energie-Cup Teltow-Fläming, mit seiner Streckenführung vom Museumsdorf Baruther Glashütte durch die Nachbardörfer Radeland, Klein-Ziescht und Klasdorf   haben 175  Teilnehmer die Laufschuhe geschnürt. Der SV Fichte Baruth und der Museumsverein Glashütt sowie der Energie Cup Teltow Fläming, in dessen Wertung der 15. Glashüttelauf aufgenommen ist, sind  zufrieden mit der Beteiligung. „Im nächsten Jahr soll wieder ein Termin im April gefunden und eine Terminüberschneidung mit den Halbmarathonveranstaltungen in Berlin und Burg vermieden werden“, sagt Georg Goes vom Museumsverein.  

Die Bedingungen für die Läufer waren ideal bei strahlendem Frühlingswetter. Allerdings forderten die anspruchsvollen Wegeverhältnisse in und um Glashütte die Sportler heraus. Alle Teilnehmenden erhielten eine Glasmedaille, den Schnellsten übergab Museumsleiter Georg Goes zusätzlich ein  Glasgeschenk aus der Museumsmanufaktur – die manuelle Glasfertigung ist Immaterielles Kulturerbe.