ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:15 Uhr

Freiwillige Feuerwehr
Die Amtswehrführung im Unterspreewald ist wieder bestellt

 Unterspreewalds Amtsdirektor Henri Urchs (l.) überreicht dem neuen Führungstrio Daniel Brost, Frank Radke und Kay Dänschel (v.r.) die Urkunden.
Unterspreewalds Amtsdirektor Henri Urchs (l.) überreicht dem neuen Führungstrio Daniel Brost, Frank Radke und Kay Dänschel (v.r.) die Urkunden. FOTO: Andreas Staindl
Freiwalde. Frank Radke bleibt an der Spitze. Neu ins Gremium bestellt wurde Kay Dänschel. Von Andreas Staindl

Das Amt Unterspreewald hat eine neue Amtswehrführung. Sie wurde vom Amtsausschuss während der Sitzung des Gremiums kürzlich einstimmig bestellt.

Frank Radke aus Zützen (Stadt Golßen) bleibt der Amtswehrführer. Daniel Brost aus Golßen und Kay Dänschel aus Rietzneuendorf wurden zu stellvertretenden Amtswehrführern bestellt. Das Trio wurde außerdem zu Ehrenbeamten auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren ernannt.

Mit Frank Radke steht auch künftig ein ganz erfahrener Feuerwehrmann an der Spitze der freiwilligen Feuerwehren im Amt Unterspreewald. Der 58-Jährige engagiert sich seit 1979 in der Feuerwehr seines Heimatdorfs. Er war Ortswehrführer, Vize-Amtswehrführer und später – seit 2005 – Amtswehrführer im früheren Amt Golßener Land. Auch nach der Fusion mit dem alten Amt Unterspreewald erhielt Frank Radke das Vertrauen. Jetzt wurde er erneut für dieses Ehrenamt bestellt.

Die Führungskräfte der Wehren im Unterspreewald sprachen sich laut Verwaltung mit deutlicher Mehrheit für das neue Führungstrio aus. Auch der Kreisbrandmeister habe Zustimmung signalisiert. Die Mitglieder des Amtsausschusses folgten den Empfehlungen der Experten.

Auch Daniel Brost ist bereits als stellvertretender Amtswehrführer bekannt. Seit mehr als 20 Jahren engagiert er sich aktiv für die Feuerwehr. Er übernimmt dabei verschiedenste Aufgaben, ist unter anderem Zugführer und hat sich vor rund zehn Jahren als Jugendwart für die Golßener Feuerwehr eingesetzt. Für ihre langjährige Bereitschaft haben Daniel Brost gemeinsam mit Kay Dänschel vor zwei Jahren auch das Ehrenabzeichen für Brandschutz in Silber am Bande von Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter verliehen bekommen.

Zur Amtswehrführung gehört   auch Lars Göhring. Der Schlepziger ist schon vor etwa eineinhalb Jahren für Thomas Zahl in die Führungsspitze der Feuerwehren im Unterspreewald aufgerückt. Während er sowie Frank Radke und Daniel Brost schon über Führungserfahrung auf Amtsebene verfügen, ist Kay Dänschel neu im Gremium. Er ersetzt Waldemar Schulz aus Schönwalde, der seit 2006 Führungsaufgaben übernommen hatte, aber jetzt nicht mehr dafür zur Verfügung steht und während der Amtsausschusssitzung kürzlich als stellvertretender Amtswehrführer abberufen wurde.

Rund 500 aktive Mitglieder gibt es laut Mitgliederstatistik in den Ortswehren (Stand: 2016) des Amtes Unterspreewald. Insgesamt 25 Ortsfeuerwehren sind im Amtsgebiet aktiv. Demnach sind die freiwilligen Feuerwehren von Golßen, Rietzneuendorf und Niewitz mit jeweils fast 40 aktiven Mitgliedern am stärksten besetzt.