Während einer sechsstündigen geführten Radtour geht es rund um Glashütte über 50 Kilometer durch das Baruther Urstromtal und den Niederen Fläming. An den Natursportfreunden zieht eine sehenswerte eiszeitlich geprägte Landschaft mit Moränen, Sandern, dichten Wäldern und Kulturdenkmalen vorbei, versprechen die Veranstalter.
Der Fahrrad-Kurs führt vom Museumsdorf aus über Klasdorf, Pechhütte-Wildpark, Groß-Ziescht (Kirche), Paplitz, Lynow (Barnack-Museum), Horstmühle (Technisches Denkmal), Paplitz (Fürstenweg) und Baruth (Kirche und Schloss) zurück nach Glashütte.
Pausen zur Rast und für Besichtigungen sind der Information zufolge eingeplant in Groß-Ziescht, an der Horstmühle sowie an Schloss und Kirche in Baruth. Die Teilnehmer werden gebeten, sich einen Imbiss für unterwegs selbst mitzubringen.
Den Kostenbeitrag für die Radtour beziffert der Museumsverein auf vier Euro inclusive einer Erinnerung aus Glas.
Start für die Tour ist am Sonntag, 13. April, 10.15 Uhr am Fahrrad- und Skateverleih im Museumsdorf Baruther Glashütte sowie für Gäste, die mit dem Zug anreisen, um 10.37 Uhr am Bahnhof Klasdorf. (red/be)

Infos und Anmeldung unter: Telefon 033704/98 09 12 sowie per E-Mail unter info@museumsdorf-glashuette.de:
Weitere Auskünfte sind auch erhältlich im Internet unter der Adresse www.museumsdorf-glashuette.de