ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:14 Uhr

Alter Brauch lebt in Egsdorf neu auf

Die Egsdorferin Jutta Müller hat den alten Brauch des Federnreißens wieder aufleben lassen, der im Ort zwanzig Jahre nicht mehr gepflegt worden war.
Die Egsdorferin Jutta Müller hat den alten Brauch des Federnreißens wieder aufleben lassen, der im Ort zwanzig Jahre nicht mehr gepflegt worden war. FOTO: Foto-Zahn/fza1
Luckau. Die Egsdorferin Jutta Müller hat den alten Brauch des Federnreißens wieder aufleben lassen, der im Ort zwanzig Jahre nicht mehr gepflegt worden war. Foto-Zahn/fza1

Nachdem sie Federn von 13 Gänsen erhielt, traf sie sich dieser Tage mit einigen Frauen im Alter zwischen 50 und 84 Jahren im Dorfgemeinschaftshaus. Den fleißigen Helferinnen spendierte die Gastgeberin Kaffee, Kuchen und Abendbrot. Das weiche Kopfkissen und Bett aus den Federn sind für die Enkelin der Familie Müller bestimmt.