(red/abh) Die Theaterloge Luckau präsentiert nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr erneut ein ganz besonderes Theaterstück. Am Freitag, 26. Juli, gehen die Schauspieler der Misere des Teddy Platt auf den Grund. Die Komödie zeigt den Verlauf einer Gartenparty aus zwei Perspektiven. Es wird parallel im Haus und auf dem Hof gespielt. Während die Darsteller ständig zwischen den beiden Bühnen wechseln, bleiben die Zuschauer an einem Spielort. So sehen sie pro Abend nur eine Geschichte – entweder die Ereignisse im Haus oder die im Garten. Doch erst, wenn man beide Teile gesehen hat, wird das ganze Ausmaß der Geschichte klar. Beginn ist um 20 Uhr in der Theaterloge Luckau. Weitere Aufführungen werden am 27. Juli sowie am 2. und 3. August angeboten.