ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:22 Uhr

Besonderes Event
Abendliche Wassermusik erklingt in Luckau

 Romantisch wird es am Sonnabendabend, wenn die Musikkähne rund um die historische Altstadt unterwegs sind.
Romantisch wird es am Sonnabendabend, wenn die Musikkähne rund um die historische Altstadt unterwegs sind. FOTO: Stadt Luckau
Luckau. Gartenstadt lädt zur besonderen Kahnnacht ein.

Zur Kahnnacht wird am Sonnabend, 13. Juli, nach Luckau eingeladen. Die Besucher können sich bei freiem Eintritt auf einen außergewöhnlichen Abend freuen, verspricht Tino Wolff vom Kultur- und Veranstaltungsmanagement der Stadt. In der Spreewald-
stadt Lübben haben Kahnnächte eine lange Tradition. Wer allerdings in Luckau eine Kopie vermutet, liegt falsch, so Tino Wolff. Denn das Besondere hier: Es sitzen nicht die Gäste auf den Kähnen, sondern die Musiker.

An fünf beliebten Plätzen entlang des Stadtgrabens machen die Kähne nach und nach Halt und verführen mit unterschiedlichen Musikrichtungen und Genres. Die zum großen Teil farblich beleuchteten Plätze rund um die historische Altstadt laden zum Verweilen und Genießen ein.

Wie Tino Wolff sagt, werden zu diesem für Deutschland einmaligen Erlebnis in Verbindung von Altstadtcharme, Musik und Wasser auch 2019 wieder zahlreiche Zuschauer erwartet. An den Stationen: Bebelplatz, Mönchhof, Brücke Südpromenade, Napoleonhäuschen und Manteuffelplatz legen die Musikensembles an. Darüber hinaus wird an den Stationen eine Akrobatik- und Unterhaltungsshow von „Varieté Fantastique“ zu sehen sein.

Auf den Kähnen dürfte sich für jeden Musikgeschmack Passendes finden, ist Tino Wolff überzeugt. Moderne Klassik erklingt von Kahn Eins mit „Streichbar“, Kahn Zwei bietet mit Robert Gläser Deutsch-Rock Akustik, bei Kahn Drei kommen mit ABBA Cover & Pop-Musik die Fans der Kultband aus Schweden auf ihre Kosten, auf Kahn Vier bringen „Eßfeld“ Pop & Rock zu Gehör, feurig wird es auf Kahn Fünf  mit der Salsaband „Latino Total“.

Wie stets haben die Gäste die Wahl, am Ufer die Kähne nacheinander zu erleben oder bei einem Spaziergang ihrer Lieblingsband auf der Stadtgraben-Tour zu folgen.

Los geht die Luckauer Kahnnacht am Sonnabend um 20.30 Uhr.

Wer mag, kann sich ab 18 Uhr bei einem Konzert mit der Organistin Hyo-Jong Kim in der Luckauer Nikolaikirche musikalisch auf die lange Nacht einstimmen. Sie spielt Orgelkompositionen von Barock bis Moderne und wird dabei von einem Videoteam begleitet, so dass die Musikfreunde der Künstlerin beim Musizieren zusehen können.

Im Anschluss gibt es am Rande der Luckauer Kahnnacht ab 20.30 Uhr im Kantoratshof (Kirchplatz 6, Eingang durch die Stadtmauer) Getränke und Musik mit dem Gießmannsdorfer-Posaunenchor, informiert Kantor Focko Hinken.

 Romantisch wird es am Sonnabendabend, wenn die Musikkähne rund um die historische Altstadt unterwegs sind.
Romantisch wird es am Sonnabendabend, wenn die Musikkähne rund um die historische Altstadt unterwegs sind. FOTO: Stadt Luckau