Die Gemeinde Heideblick hat ab 1. August eine neue Gleichstellungsbeauftragte. Das hat die Gemeindevertretung in ihrer vergangenen Sitzung mehrheitlich entschieden. Zum 1. August wird Sarah Jakobza zur Gleichstellungsbeauftragten ernannt.
Sie hat 2009 ihre Ausbildung in der Gemeinde angetreten und wurde nach dessen Beendigung in der Verwaltung angestellt. Derzeit ist sie Sachgebietsleiterin Hauptamt und unter anderem auch für das Einwohnermeldeamt, Standesamt und Personalangelegenheiten zuständig. Darüber hinaus wurde Sarah Jakobza in diesem Jahr als neue Wahlleiterin benannt. Sie war seit 2013 bereits stellvertretende Wahlleiterin.

Heideblick: Bisherige Gleichstellungsbeauftragte geht in die Rente

Bislang hatte Johanna Blobel diese Position inne. Sie war ebenso Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde. Zum Freitag, 31. Juli, ist sie aus dem Arbeitsleben ausgeschieden.
Als Gleichstellungsbeauftragte ist Sarah Jakobza unmittelbar dem Bürgermeister unterstellt. Sie kann Einfluss nehmen auf Vorhaben und Beschlüssen der Gemeinde, die sich auf die Gleichstellung von Frau und Mann auswirken. Innerhalb der Verwaltung geht es darum, Personalauswahl, Arbeitsorganisation und Arbeitsbedingungen unter gleichstellungsrelevanten Aspekten zu beleuchten.