ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:02 Uhr

Spreewälder Gurkentag
Golßen feiert die Spreewaldgurke

Das Gurkenkönigspaar probiert am Samstag zum Spreewälder Grukentag die ersten eingelegten Gurken der diesjährigen Saison. Das Festwochenende findet in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt.
Das Gurkenkönigspaar probiert am Samstag zum Spreewälder Grukentag die ersten eingelegten Gurken der diesjährigen Saison. Das Festwochenende findet in diesem Jahr bereits zum 20. Mal statt. FOTO: Spreewaldverein / Andreas Traube,Luebben
Golßen. Von Anja Brautschek

Das Wochenende steht ganz im Zeichen der knackig-frischen Gurke. Zum Spreewälder Gurkentag verwandelt sich die Stadt Golßen in ein Schaufenster für regionale und Brandenburger Spezialitäten, traditionelles Handwerk und kulturelle Höhepunkte. Zur 20. Auflage des Gurkentages erwartet den Besucher außerdem so manch besondere Überraschung.

„Erstmals haben wir das pro-Agro-Kochstudio im Programm“, sagt Andreas Traube von Spreewaldverein, der das Fest jedes Jahr organisiert. Drei Köche wurden für dieses Event gewonnen. Sie zeigen, wie vielfältig das krumme Gemüse in der Küche eingesetzt werden kann. Mit dabei sind Jörg Thiele, der TV-bekannte Koch aus der Kolonieschänke in Burg, der erfahrene Koch Wolfgang Schalow aus Vierlinden und Lutz Thiede, Miet- und Chefkoch in der Kantine „Zur Ratsecke“ in Lübben. Jeweils um 13 und 15 Uhr, am Samstag zusätzlich um 11 Uhr, kochen sie auf dem Markplatz exklusive Gerichte und teilen mit den Besuchern so manchen Kochtipp.

Kulinarisches gibt es auch bei Spreewald-Christl zu erleben. In Gurkenseminaren vermittelt sie auf vergnügliche Art die Geschichte, Verarbeitung und Anbau der Spreewälder Gurken – natürlich mit Verkostung. Doch nicht nur Spreewaldgurken in verschiedensten Sorten – ob klassisch gewürzt oder exotisch angehaucht – gibt es zu erleben. Mehr als 100 Händler, Unternehmer und Vereine haben sich laut Traube zum diesjährigen Gurkentag angekündigt. Der Erlebnismarkt bietet an beiden Festtagen jeweils ab 10 Uhr eine große Bandbreite an regionalen Köstlichkeiten und traditionellen Handwerkserzeugnissen, aber auch dörflicher Brauchtum und historische Arbeitstechniken werden vorgestellt.

Den Startschuss zum 20. Gurkentag gibt es am Samstag ab 10.30 Uhr. Nach dem Salutschießen der Schützengilde Golßen 1836 sticht das Spreewälder Gurkenkönigspaar gemeinsam mit Agrarstaatssekretärin Carolin Schilde traditionell das Fass an und probiert die ersten eingelegten Gurken der Verarbeitungssaison 2018. „Trotz der Herausforderungen durch Wetterextreme wie in diesem Jahr haben die Spreewälder in den vergangenen Jahrzehnten ihren Platz behauptet. Heute sind Spreewälder Gurken und Meerettich weit über Brandenburgs Grenzen hinaus bekannt“, so Carolin Schilde.

Die Golßener Schützengilde 1836 veranstaltet am Samstag auf dem Vereinsgelände das traditionelle Bürgerschießen. Der beste Schütze erhält eine Königsscheibe mit Gurkenkönigspaaren vergangener Jahre, die der Verein extra zum Jubiläum vergibt.
Die Golßener Schützengilde 1836 veranstaltet am Samstag auf dem Vereinsgelände das traditionelle Bürgerschießen. Der beste Schütze erhält eine Königsscheibe mit Gurkenkönigspaaren vergangener Jahre, die der Verein extra zum Jubiläum vergibt. FOTO: Birgit Keilbach

Wer mehr über deren Herstellung erfahren möchte, kann die Gläserne Produktion der Spreewaldkonserve Golßen besuchen. In Betriebsführungen wird dort vorgestellt, wie die handgepflückten krummen Dinger vom Feld direkt ins Glas gelangen.

Auf den zwei Festbühnen gibt es außerdem ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm zum Schauen, Hören und Staunen. Die Weberknechte, Schlagersternchen Juliane Stoffregen, Backfire, der Traditionsverein Schmogrow, Manuel Meier oder der Liederpoet Pytko sind nur einige kulturelle Köstlichkreiten, die es beim zweitägigen Programm zu erleben gibt.

Nur auf das geplante Höhenfeuerwerk am Samstag müssen die Besucher zum 20. Spreewälder Gurkentag verzichten. Wie Andreas Traube mitteilt, hat das Ordnungsamt dessen Zündung aus Brandschutzgründen untersagt. Dafür veranstalten die Golßener Schützen anlässlich des Jubiläums neben dem Bürgerschießen am Samstag zusätzlich einen Vereinswettbewerb im Schießsport am Sonntag. Angemeldet haben sich dafür laut Bernd Reichenbach Vereine aus der Region und dem Land Brandenburg. Das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.spreewaldverein.de.