ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:31 Uhr

„Zwerge“ aus Königswartha und CSB-Kita beim sportlichen Finale

An elf Stationen stellten die Kinder gestern ihre Fähigkeiten unter Beweis. Hier sind die Teilnehmer der Sollschwitzer Kita zu sehen. Foto: Hagen Linke
An elf Stationen stellten die Kinder gestern ihre Fähigkeiten unter Beweis. Hier sind die Teilnehmer der Sollschwitzer Kita zu sehen. Foto: Hagen Linke FOTO: Hagen Linke
Wittichenau. . Am Ende durften sich alle freuen: Alle Kinder, die gestern bei der ersten Kita-Olympiade in Wittichenau mitmachten, bekamen eine Medaille. no

Lohn und Ansporn nach einem spannenden Sportvormittag. Der Kreissportbund Bautzen erweitert den Bewegungswettbewerb aus Hoyerswerda schrittweise ins Umland. Acht kleine "Kita-Olympiaden" gibt es im Landkreis, darunter eine Ende März in Wiednitz. Im Landkreis sind 84 der 180 Kitas dabei. "Unser Ziel ist es, auf 140 zu kommen", sagt Lars Bauer, Kinder- und Jugendsportkoordinator beim Kreissportbund.Jungen und Mädchen aus vier Kitas hüpften, warfen und rannten gestern auf dem Sportplatzgelände der DJK Blau-Weiß Wittichenau - in blau, rot, orange und grün. Jedes Kind erhielt ein T-Shirt. "Die Kinder sind voller Begeisterung dabei", freute sich Andrea Groß, Leiterin der Kindertagesstätte des Christlich Sozialen Bildungswerkes (CSB) "Haus der Zwerge" in Sollschwitz. Die acht Kinder waren gestern kaum zu bremsen. "Seitdem wir die Einladung bekommen haben, haben wir geübt", sagt die Leiterin.In der Endabrechnung kamen die Sollschwitzer auf den vierten Platz, hinter dem katholischen Kinderhaus "Jakubetzstift" Wittichenau. Ganz vorn war das "Zwergenland" aus Königswartha, vor der CSB-Kita Wittichenau. Beide Einrichtungen haben sich damit für das Finale am 26. Juni in Hoyerswerda qualifiziert. Die Veranstaltung gestern galt gleichzeitig als Startschuss für das Projekt "Kinder fit machen" in Wittichenau und Umland. Zusammen mit der DJK Blau-Weiß will der Kreissportbund Bautzen vermehrt Möglichkeiten im allgemeinen Kindersportbereich bieten. no