| 02:46 Uhr

Zweiter Abschnitt der Kita Wittichenau soll zügig gebaut werden

Wittichenau. Die Sanierung der Kita an der August-Bebel-Straße soll am 22. Juni mit dem zweiten Bauabschnitt im Hinterhaus weiter gehen. chk1

Eile beim Umbau ist nach Angaben der Verwaltung geboten, weil die Kinder während der Bauarbeiten in die Oberschule umziehen müssen. Dort werde der Platz nach den Sommerferien aber wieder für die Schule gebraucht. Die Aufträge für die Sanierung des Hinterhauses wurden an mehrere Firmen aus der Region vergeben. Die Trockenlegung des Mauerwerks übernimmt ein Unternehmen aus Gersdorf. Der Auftrag für die Putz- und Fassadenarbeiten wurde Bauamtsleiter Stephen Rachel zufolge an eine Firma aus Brischko vergeben. Die Innentüren übernimmt ein Betrieb aus Dörgenhausen, der Auftrag für die Maler- und Bodenlegerarbeiten ging an ein Unternehmen aus Wittichenau. Insgesamt fließen im zweiten Bauabschnitt rund 200 000 Euro in die Sanierung der Kita. Das Geld kommt aus Ausgleichsbeträgen, die im Rahmen des Stadtsanierungsprogrammes geflossen sind.