| 02:39 Uhr

Zwei Rallyes starten an einem Tag in Görlitz

Zwischen zwei Rallyes können Motorradfahrer am 26. August in Görlitz wählen.
Zwischen zwei Rallyes können Motorradfahrer am 26. August in Görlitz wählen. FOTO: MC Görlitz
Görlitz. Ganz normale Motorräder und Pkw gehen bei zwei Rallyes an den Start, die beide am 26. August, ausgetragen werden. red/dh

Gefahren wird auf öffentlichen Straßen über eine Distanz von circa 150 beziehungsweise 350 Kilometern- je nach eigener Auswahl, kündigt der Motorsportclub (MC) Görlitz als Veranstalter an.

Entscheidend für die Platzierung ist der Orientierungssinn während der Fahrt durch die niederschlesische Oberlausitz. Aber auch die Fahrzeugbeherrschung beim möglichst schnellen Passieren der Slalomparcours im Car-Pro-Drom in Görlitz, wo auch der Start erfolgt, geht in die Wertung ein. Entscheidend ist dabei laut MC nicht die Motorleistung, "sondern die Fahrzeugbeherrschung beim (sicheren) Tanz um die Pylonen. Also Rallyes für Geist und Dynamik", wirbt der Veranstalter.

Gefahren wird nach einem Roadbook mit dem anhand von Symbolen der rechte Weg zu finden ist.

Starten können alle Mopeds, Motorräder, Gespanne, Quads und Pkw, die für den Straßenverkehr zugelassen sind.

Für jene, die das erste Mal teilnehmen wollen, sei die Görlitz-Rallye empfohlen, denn diese sei kürzer und einfacher zu fahren. Sie sei für Pkw und Motorräder zugelassen. Die ADMV-Rallye dagegen sei etwas für "ehrgeizige Motorradfahrer", denn bei ihr sind rund 350 Kilometer zu absolvieren. "Beide Rallyes haben aber gemeinsam, dass die Teilnehmer rechtzeitig zum legendären Altstadtfest wieder im Ziel sind, um am Abend in der Altstadt den Sieg oder die gesammelten Erfahrungen feiern zu können", heißt es in der Mitteilung des MC.

Eine Anmeldung für die Rallyes ist bis zum 12. August erforderlich unter MC.Goerlitz@zweirad-rallye.de oder telefonisch unter 03581 312474.