ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Zwei Elfjährige führen durchs Programm

Eric Obermeyer, Dieter Retschke, und Linda Stanulla (v.l.n.r.) gestalteten den besonderen Stadtrundgang mit.
Eric Obermeyer, Dieter Retschke, und Linda Stanulla (v.l.n.r.) gestalteten den besonderen Stadtrundgang mit. FOTO: hir1
Bernsdorf. Zum nunmehr vierten Mal hieß es am Freitagabend im Vereinshaus "Grüner Wald" Bernsdorf: Rechtzeitiges Kommen sichert gute Plätze. Kurz vor Beginn des vierten Stadtrundgangs mussten noch eilig Stühle herangeschafft werden, um die etwa 350 Interessenten unterzubringen. hir1

Im vierten "visuellen" Stadtrundgang ging es auf die Route Nordost Bernsdorf. Sie ging vom Stadtzentrum aus die Hoyerswerdaer Straße entlang zu Sportplatz, Goetheplatz, Zinkweißhütte, Russenlager, Saxonia, Zeißholz, Otterschütz, Wasserwerk, Rathaus, neuen Markt und zurück zum Stadtzentrum. Die AG Stadtgeschichte Bernsdorf präsentierte wieder eine gekonnte Mischung historischer und aktueller Bilder, gepaart mit Anekdoten und Informationen.

Die Autoren des Vortrages, Bärbel und Fred Kuschmitz, Helmut Freund, Dieter Retschke, Karsten Meusel sowie weitere Mitglieder der Arbeitsgruppe, hatten dieses Mal mit Margit Steger, Linda Stanulla sowie Eric Obermeyer motivierte Verstärkung "angeheuert". Die beiden elfjährigen Linda Stanulla und Eric Obermeyer sind Schüler der Freien Oberschule Bernsdorf. Beide zeigen sehr viel Interesse für ihre Heimat und hoffen, die gesammelten Erfahrungen in der Schule einmal anwenden zu können. Da sie in Bernsdorf wohnen, interessiere es sie schließlich auch, was einmal in ihrem Heimatort geschehen sei. Diese Arbeit mit den Fachleuten der AG Stadtgeschichte habe Spaß gemacht und habe außerdem den Horizont erweitert, betonen sie. Im Vortrag führen beide den Betrachter zu den geschichtsträchtigen Stationen.

Die Leiterin der AG Stadtgeschichte, Konstanze Höhne, verriet, dass die AG Stadtgeschichte Anfang August einen historischen Vortrag über das Bernsdorfer Rathaus halten wird.