| 14:34 Uhr

Zwei Autodiebe und ihre Beute auf frischer Tat gestellt

Die Soko Grenze war am Freitag im Großeinsatz.
Die Soko Grenze war am Freitag im Großeinsatz. FOTO: Fotolia
Hoyerswerda. Am frühen Donnerstagmorgen hat eine Streife der Bundespolizei auf der BAB 15 unweit von Forst zwei Autodiebe samt ihrer Beute gestoppt. Die 18 und 26 Jahre alten Männer hatten wenige Stunden zuvor in Hoyerswerda zwei Renault PKW gestohlen. Die Beamten nahmen die Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten die Autos sicher. Polizei

In Hoyerswerda hatten die Diebe in der Franz-Liszt-Straße und Jan-Arnost-Smoler-Straße zugeschlagen. Hier erbeuteten sie je einen Renault Megane und Laguna. Mit den Autos flüchteten sie über Land zur nördlich gelegenen BAB 15. In Höhe der Ortschaft Bademeusel unweit der Staatsgrenze entdeckte eine Streife der Bundespolizei die Autos und konnte sie stoppen.

Die Eigentümer der Pkw hatten den Verlust bis dato noch nicht bemerkt und wurden von der Polizei telefonisch über die Tat und das gute Ende informiert. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Süd in Brandenburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Über das Schicksal der ertappten Diebe wird ein Haftrichter befinden.