ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Zuse-Computer-Museum lädt ab morgen zum Besuch ein

Hoyerswerda. Das neu eingerichtete Zuse-Computer-Museum öffnet am morgigen Samstag zur kostenlosen Besichtigung seine Türen in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1 in Hoyerswerda. Die Besucher erwartet ein Mix aus Technik, Kunst und Alltag für alle Generationen. red/gro

Ein Rundgang führt in die spannende Welt des Computers, zu dem vor 75 Jahren der Ingenieur Konrad Zuse den technischen Meilenstein legte.

In der Ausstellung warten ab Samstag nicht nur wahre Rechner-Giganten auf die Besucher. Auf den 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche treffen Alt auf Modern, Vergangenheit auf Zukunft.

Von 10 bis 17 Uhr erwarten die Besucher folgende Programmhöhepunkte:

10 Uhr: Feierliche Eröffnung des Museums.

12 bis 16 Uhr: Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig stellt die Roboter-Fußballmannschaft vor.

12.30, 15 und 16.30 Uhr: Es finden jeweils Kuratorenführungen statt.

13 und 15.30 Uhr: Was kann das BIT-Labor? Diese Frage wird mittels verschiedener Vorführungen beantwortet.

14 und 16 Uhr: Das Studio für Elektronische Musik präsentiert ein akusmatisches Konzert. Zu hören sind ausgewählte Studioproduktionen und Werke der zeitgenössischen elektronischen Musik, mit einer mehrkanaligen Livebeschallung und eingeflochtenen wissenschaftlichen Anekdoten. Das Publikum kann die interaktiven Systeme zwischen den Konzerten auch selbst spielerisch ausprobieren.

14.30 Uhr: Hannelore Zuse berichtet in ihrem Vortrag "Mein Vater, der Künstler" über Konrad Zuse und seine kreative Seite.

Regulär hat das Zuse-Computer-Museum dienstags bis sonntags sowie feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.