| 19:00 Uhr

Zum Maianfang aufeinander zugehen

Die Organisatoren des Begegnungstags.
Die Organisatoren des Begegnungstags. FOTO: Sven Scheffler
Hoyerswerda. Am 1. Mai wird es im Zoo Hoyerswerda wieder einen Begegnungstag geben. Sven Scheffler

"Der Tag wurde im vergangenen Jahr gut angenommen und wir haben viele positive Reaktionen bekommen", sagte Arthur Kusber, Geschäftsführer der Zookultur bei der Vorstellung des Programms für den 1. Mai. An dem Tag soll ein Rahmen geschaffen werden bei dem verschiedene Kulturen, Generationen und Menschen miteinander ins Gespräch kommen können.

Der erste Begegnungstag fand im vergangenen Jahr am 1. Mai statt. Organisiert und durchgeführt wird der Begegnungstag von der Awo Lausitz, der Bürgerinitiative "Hoyerswerda hilft mit Herz", der Kufa und der Zookultur. "Wir werden für den Tag Transfer der Asylsuchenden zum Zoo und die Führungen vor Ort mit organisieren", sagt Pfarrer Jörg Michel. Er und weitere Aktive von "Hoyerswerda hilft mit Herz" werden an dem Tag im Zoo sein und für Fragen zur Verfügung stehen. "Wir haben die Erfahrung gemacht das die Menschen in so einer Atmosphäre eher auf uns zu kommen und Frage stellen oder Hilfe anbieten", sagt Michel. Das deckt sich auch mit der Erfahrung von Kathrin Witzenberger, der Leiterin des Zoos: "Gerade Tiere geben immer wieder Gesprächsthemen und helfen das Eis zu brechen."

Weiterhin wird es ab 15 Uhr Führungen auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Russisch geben. Auch sonst wird viel geboten: Neben einem Riesenkicker-Tisch gibt es Bastelstationen, Kinderschminken und jede Menge Spielgeräte wie das "Luftball-Spiel", um die Geschicklichkeit zu testen.

Der Begegnungstag findet am Freitag, 1. Mai von 14 bis 18 Uhr statt. Jeder Besucher bekommt eine Gruppenermäßigung beim Eintrittspreis, denn an diesem Tag sind alle Zoobesucher Mitglied einer gemeinsamen Gruppe, dem "bunten Hoyerswerda". Der Eintritt beträgt damit für Kinder drei und für Erwachsene fünf Euro.