(skl) Die Stadtverwaltung Hoyerswerda sucht neue Mitarbeiter für die Integrierte Regionalleitstelle in der Liselotte-Herrmann-Straße. Nachdem vier Mitarbeiter ihr Dienstverhältnis im Jahr 2018 auf eigenen Wunsch beendet hatten und zwei Mitarbeiter zum Jahreswechsel 2018/19 in den Ruhestand gegangen sind, fehlen dort jetzt Mitarbeiter. Deshalb hat die Stadtverwaltung Hoyerswerda den geltenden Einstellungsstopp aufgehoben. Kosten entstehen der Stadt Hoyerswerda dabei nicht. Die Regionalleitstelle wird von den Kreisen Bautzen und Görlitz finanziert. Der Träger des Rettungsdienstes ist der Landkreis Bautzen.