ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:28 Uhr

Hoyerswerda
Zeitzeugentag bei Schüler-Projekt

Hoyerswerda. Eine Tradition in Hoyerswerda: die Veranstaltungsreihe „Wider das Vergessen“. Schüler lernen, was der Nationalsozialismus angerichtet hat. Demnächst beginnt die 22. Auflage. Von Sascha Klein

Am kommenden Donnerstag, 25. Januar, wird um 9 Uhr im Saal des Bürgerzentrums Braugasse 1 in Hoyerswerda der Zeitzeugenprojekttag des Schülerprojektes „Wider das Vergessen“ offiziell eröffnet. Das teilt die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen mit. Kulturelle Beiträge werden von den Schülern des Léon-Foucault-Gymnasiums vorbereitet und dargeboten, heißt es. Nach dem Programm geht es sowohl für die Schüler als auch für die Zeitzeugen in die Partnerschulen. Dort werden Gespräche mit den Zeitzeugen in erster Generation, aber auch mit den Nachkommen derer zu den Erlebnissen und Geschehnissen in der Zeit des Nationalsozialismus geführt. Beim Projekt „Wider das Vergessen“ setzen sich Hoyerswerdaer Schüler seit mehr als 20 Jahren regelmäßig mit der NS-Vergangenheit Deutschlands auseinander.