| 20:08 Uhr

Hoyerswerda
Wohnungsabrisswird fortgesetzt

Hoyerswerda.

Die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda wird 2019 den seit einiger Zeit zurückgestellten Abriss von Wohnungen nun weiter fortsetzen. Das Unternehmen gab am Freitag bekannt, dass zwei Eingänge des Wohnblocks Albert-Schweitzer-Straße 23/24 mit insgesamt 80 Wohnungen zurückgebaut werden sollen. Dabei handelt es sich um einen weiteren Teil der so genannten „Stadtmauer“, einen Elfgeschosser im Stadtzentrum. Schon im Jahr 2013 waren fünf Eingänge des Hochhauses abgerissen worden.Das städtische Wohnungsunternehmen begründet den fortgesetzten Wohnungsrückbau mit „weiter anhaltenden strukturell bedingtem Wohnungsleerstand und großem Kostendruck“. Etwa 1000 Wohnungen stehen derzeit in Gebäuden der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda leer.