ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Wohnmobil rammt Krabat-Säule

Die Krabat-Säule in Wittichenau ist eingezäunt und wird gesichert.
Die Krabat-Säule in Wittichenau ist eingezäunt und wird gesichert. FOTO: cw
Wittichenau. Die Krabat- Säule auf dem Marktplatz von Wittichenau ist nach einem Verkehrsunfall nicht mehr standsicher und muss neu gesichert werden. Wie es dazu gekommen ist, erklärte Bürgermeister Markus Posch dem Stadtrat auf dessen Sitzung am Mittwoch. cw

Und die Geschichte mutet fast wie eine Räuberpistole an. Ein Wohnmobilfahrer aus dem Landkreis Gütersloh rammte beim rückwärts Einparken auf dem Marktplatz die Sandsteinstele. Doch für den verursachten Schaden wollte er offenbar nicht aufkommen. Der Camper ergriff die Flucht. Die von den Wittichenauern herbeigerufene Polizei konnte den Unfallflüchtigen im Anschluss jedoch noch stellen: In Keula stoppten die Beamten das Wohnmobil.

Inzwischen musste das gelockerte Krabat-Denkmal abgesperrt werden. Der Bauhof der Stadt hat ein neues Fundament gegossen.