Die Kamera ist positioniert, der Akku voll geladen und die Linse geputzt: Jana Malin zieht den Reißverschluss der Jacke bis zum Kinn. Die wärmende Wollmütze sitzt tief unter ihrer Stirn. Es wird bald Abend. Jetzt kommt die Zeit, in der sich auf der ehemaligen Tagebaulandschaft rund um Hoyerswerda