ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Internet
Wittichenau präsentiert sich mit neuer Website im Netz

Wittichenau. Die Wittichenauer haben ihren Internetauftritt komplett überarbeitet.

Die Stadtverwaltung Wittichenau hat ihre Internetseite neu gestalten lassen. Seit vergangener Woche ist www.wittichenau.de mit frischem Aussehen und neuen Inhalten online. Auf der Internetseite finden sich nun nicht mehr nur Informationen zu Stadtverwaltung und Kommunalpolitik, sondern jede Menge Hinweise auf Sehenswertes in der Gemeinde, Wissenswertes zur Stadtgeschichte und ein interaktiver Stadtrundgang.

Ein Anliegen der Stadtverwaltung ist es, den Einwohnern mehr Service zu bieten. So sind beispielsweise die Satzungen des Ortsrechts in übersichtlicheren Lesefassungen zusammengestellt worden, Antragsformulare gehen nun überwiegend als pdf-Dokumente herunterzuladen und am Computer auszufüllen. Alles ist barrierefrei zugänglich und auf Smartphone, Tablet und PC gleichermaßen gut lesbar.

Ziel der Neugestaltung ist in erster Linie, die beiden durch die Stadt betriebenen Webseiten wittichenau.de und wittichenau.net zusammenzuführen. So soll der Pflegeaufwand für die Webpräsenzen reduziert werden. wittichenau.de war bislang das Portal der Stadtverwaltung. wittichenau.net richtete sich mit touristischen Informationen an Gäste. Beide bisherige Webpräsenzen waren technisch veraltet und gingen nur noch umständlich zu aktualisieren. Dazu kam, dass neue gesetzliche Anforderungen zu Veröffentlichungspflichten auf den alten Seiten nicht umzusetzen gingen. Außerdem war die Optik nicht mehr zeitgemäß.

Die neue Website zeigt sich nun deutlich moderner und aufgeräumter. Mit Torsten Kellermann hat die Stadtverwaltung einen hervorragenden Partner für Design und Layout gefunden. Die Website ist schlicht und übersichtlich in den Stadtfarben Blau-Weiß gestaltet, sie strahlt Seriosität aus und bietet dem Nutzer eine schnelle Orientierung. Große Fotos fangen den Blick und zeigen, was Wittichenau zu bieten hat. Martin Kliemank hat mit Beate Hufnagel das inhaltliche Konzept dazu geliefert, die Texte geschrieben und Informationen fürs Web aufbereitet. Mehr als 80 Webseiten sind über mehrere Monate in Teamarbeit zusammengesetzt worden.

Im Moment bietet die neue Stadtwebsite damit den Informationsgehalt der beiden alten Webseiten. Doch damit sind die Arbeiten nicht abgeschlossen. In den nächsten Wochen werden zusätzliche Inhalte dazukommen, etwa zu Themen wie Hausbau, Bräuchen und Traditionen, Einzelhandel und Gewerbe.

Auch wenn es noch zahlreiche Ideen für Ergänzungen gibt, hoffen die Macher, dass die neue Webpräsenz schon jetzt ein sympathisches Bild der Stadt zeichnet und Bürgern wie Gästen eine hilfreiche Informationsquelle ist. Konstruktive Anregungen und Kritik zur weiteren Optimierung nimmt das Gestalterteam gern entgegen. pm/trt