Sie stand bis vor wenigen Wochen auf dem Gelände eines Gewerbeparkes. Dessen Geschäftsführung sage, die Bronzeskulptur sei als Schutz vor Vandalismus an einen sicheren Ort gebracht worden. Dennoch hätten die zuständigen Denkmalschützer Auskunft über den Verbleib verlangt.

Vor knapp drei Jahren war in Cottbus eine Woyski-Plastik des Malers Carl Blechen verschwunden. Laut Cottbuser Polizei gab es seither keine ernst zu nehmenden Hinweise auf ihren Verbleib. no