ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:48 Uhr

Interview mit Kreisbrandmeister Manfred Pethran
„Wir werden hier ungarisches Wetter bekommen“

BAutzen. Die RUNDSCHAU hat mit Manfred Pethran, Kreisbrandmeister des Landkreises Bautzen, über Waldbrände in der Lausitz gesprochen. Von Rainer Könen

Herr Pethran, angesichts der für diese Jahreszeit  hohen sommerlichen Temperaturen, der anhaltenden Trockenheit muss man hier in der Region immer mit einem Waldbrand rechnen. Sind die hiesigen Wehren für solche Einsätze gut gerüstet?

Manfred Pethran: Natürlich sind unsere Feuerwehrkräfte im Kreis Bautzen für diesen Ernstfall bestens gerüstet. Und natürlich ist die derzeitige Situation gefährlich, wir haben ja in einigen Regionen zeitweise die höchste Waldbrandstufe ausgerufen. Aber noch einmal: Unsere Wehren sind vorbereitet.

Wie viele aktive Feuerwehrleute gibt es denn im Landkreis?

Pethran: Wir haben etwa 5700 Aktive, die in den Wehren von 58 Gemeinden ihren Dienst tun.

 Einen derart warmen Frühling wie in diesem Jahr gab es in der Lausitz lange nicht mehr…

Pethran: Die ganze Vegetation ist einen Monat voraus. Kirschen und Erdbeeren sind schon reif. Mein Eindruck ist, dass wir in der Lausitz bald so ein typisches ungarisches Wetter bekommen werden: langanhaltende heiße und trockene Perioden im Jahr.

Mit Manfred Pethran sprach
Rainer Könen